alle Beiträge  |  2019  |  2018 2017  |  2016  |  2015  |  2014  |  Produkte  |  Auszeichnungen  |  Nachwuchsförderung

Azubi-Reporter beim Norddeutschen Handwerk

Alina Dehning hat im letzten Jahr als Azubi-Reporterin auf der Facebook-Seite "Handwerk. Deine Chance." Einblicke in ihre Ausbildung zur Glaserin bei Heideglas Uelzen gegeben.

Alina und Tanja
Alina und Tanja

Neue Jahrespraktikantin bei Heideglas Uelzen

Neue Jahrespraktikantin bei Heideglas Uelzen

Hey, ich bin Anika und absolviere zurzeit mein Jahrespraktikum der Fachoberschule Wirtschaft bei Heideglas Uelzen.

 

Meine Interessen liegen im Bereich der Kundenbetreuung und der Verwaltung von Dokumenten.

Heideglas Uelzen öffnete erneut Türen für Nachwuchs-Glaser

Im Rahmen der Ferienspaß-Aktion der Stadt Uelzen ermöglichte Heideglas Uelzen kleinen Glasern und Glaserinnen auch in diesem Jahr einen Einblick in die Welt des Glaserhandwerks. Insgesamt acht Kinder im Alter von sechs bis zehn Jahren hatten die Möglichkeit, die Lagerhalle, die verschiedenen Glasbearbeitungsmaschinen sowie den Gabelstapler des Meisterbetriebes genauer unter die Lupe zu nehmen. Nach einem Film über die Herstellung von Fensterglas und die Vorstellung der Grundstoffe zur Glasherstellung wurden die Kids selbst aktiv und überprüften die Bruchsicherheit von begehbarem Glas. Im Anschluss wurden gemeinsam Werkstücke in Tierformen aus Keramik und farbigen Glasstückchen erstellt. Nach einem kurzen Einführungstraining konnten dann auch schon selbstständig runde Spiegel ausgeschnitten und geschliffen werden. Das Team von Heideglas Uelzen hatte viel Freude daran, den interessanten und vielseitigen Werkstoff Glas zu präsentieren und hofft, viele Kinder für das Glaserhandwerk begeistert zu haben.

Ferienspaß bei Heideglas Uelzen
Ferienspaß bei Heideglas Uelzen

Heideglas on tour - Matchingreise "Craftspeople go Africa"

Im Auftrag des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung fuhr Glasermeisterin Tanja Neumann von Heideglas Uelzen gemeinsam mit neun weiteren Handwerkern aus dem Baugewerbe nach Uganda. Ziel dieser nicht ganz alltäglichen Matchingreise war der Aufbau von Betriebs- und Lernpartnerschaften.

 

Durch den Besuch verschiedener staatlicher, kirchlicher, privater und kooperativer Ausbildungseinrichtungen erhielten die Teilnehmer einen Einblick in das Bildungssystem. Besichtigungen von Baustellen, produzierenden Betrieben im Bereich des Handwerks sowie industrieller bzw. staatlicher Betriebe gaben einen Eindruck von der Praxis.

 

Während der Reise baute Tanja Neumann engen Kontakt zur Uganda Small Scale Industries Association (USSIA), eine Art Handwerkskammer, auf. Hieraus ergab sich die Idee, an einem gemeinsamen Projekt mit dem Thema „Verbesserung der Möglichkeiten für die Qualifizierung und Beschäftigungsfähigkeit von Jugendlichen und Förderung von nachfrageorientiertem Handwerk“ zu arbeiten. Angedacht ist die Entwicklung eines Beruflichen Qualifikationsrahmens, dem sogenannten ATP (Assessment and Training Package) für Glaser in Uganda. Anschließend soll der Inhalt den Ausbildern und Trainern vor Ort vermittelt werden. Auch Unterrichtseinheiten im Bereich der Arbeitssicherheit in den verschiedenen Ausbildungseinrichtungen könnte sich Tanja Neumann als weiters Engagement vor Ort vorstellen. Im diesem Bereich ist in Uganda noch viel Potenzial nach oben, und das Sensibilisieren der Nachwuchskräfte für Sicherheit und Umwelt liegt der Fachkraft sehr am Herzen.

 

Zudem entwickelte die Gruppe auch eine gemeinsame Projektidee – ein Haus für Uganda. Hier soll in Zusammenarbeit mit einer ugandischen Ausbildungseinrichtung und deren Auszubildenden ein Haus geplant und gebaut werden. Jedes beteiligte Gewerk, vertreten durch die deutschen Handwerksbetriebe, würde dabei die jeweilige Bauphase mit den Ausbildern und Auszubildenden durchführen.

 

Das weitere Vorgehen bei der Umsetzung der Einzel- sowie der Gruppenideen wird jetzt mit der GIZ (Gesellschaft für internationale Zusammenarbeit) erarbeitet, die diese Reise begleitete.

© GIZ / Dennis Onen, CineLab Akademie, 2018
© GIZ / Dennis Onen, CineLab Akademie, 2018
© GIZ / Dennis Onen, CineLab Akademie, 2018
© GIZ / Dennis Onen, CineLab Akademie, 2018

Heideglas Uelzen on tour

Das Heideglas-Team freute sich über die Möglichkeit, bei dem großen Flachglas-Hersteller Euroglas einen Blick hinter die Kulissen werfen zu dürfen. Während einer Führung durch die Produktions- und Lagerhallen an den Standorten Magdeburg und Haldensleben erhielten unsere Mitarbeiter viele Informationen über das Unternehmen sowie dessen Maschinen und Arbeitsabläufe. Der gesamte Herstellungsprozess von Glas wurde vorgestellt - angefangen mit dem Schmelzen im Ofen, über das Formen des Glases, das Schneiden und Brechen der Glasplatten bis hin zur Lagerung. Auch über das Recycling von Glas wurde gesprochen. Wusstet ihr, dass dem Gemisch aus Kalk, Natriumsulfat, Soda und Sand ca. 20 % Altglas hinzugegeben wird? Somit gilt Glas als einer der nachhaltigsten Stoffe auf der ganzen Welt.

 

Norddeutsches Handwerk (06.04.2018)

Wir freuen uns, dass Alina und Linus dabei sind!

Duschenmaster-Schulung bei Heideglas Uelzen

Duschenmaster-Schulung bei Heideglas Uelzen
Gerrit Neuhalfen von Pauli + Sohn verlieh dem Heideglas-Team sowie Torsten Gorzolka und Tim Veersmann das Duschenmaster-Zertifikat.

Das Team von Heideglas Uelzen sowie der Glasermeister Torsten Gorzolka und der Glasermeister und Glasbautechniker Tim Veersmann haben im Rahmen einer dreitätigen Schulung im Hause des Meisterbetriebes Heideglas Uelzen das Duschenmaster-Zertifikat erworben. In drei Ausbildungsstufen wurden die Teilnehmer von Vertretern der Pauli Akademie im theoretischen und praktischen Umgang mit Pauli + Sohn-Duschsystemen unterrichtet. Sie lernten außerdem die Anforderungen der DIN EN 14428 als rechtliche Grundlage der Verbauung kennen, eigneten sich die Grundlagen zum Planen und Erstellen von Glaszeichnungen an und beschäftigten sich mit der Auswahl und dem Zuschnitt von Dichtprofilen. Die Absolventen verfügen nun über umfangreiches Fachwissen, das für eine professionelle Beratung und Montage notwendig ist, und sind in der Lage, bauliche Situationen umfassend zu bewerten und optimale Lösungen vom Aufmaß bis zur Montage von Ganzglasduschen zu erzielen.

 

Niklas Schwalbe erfolgreich bei Zwischenprüfung

© Gille - handwerk.com
© Gille - handwerk.com

Unser Azubi Niklas hat sehr erfolgreich an der Zwischenprüfung zum Kaufmann im Groß- und Außenhandel teilgenommen. Mit seinen 87 Punkten liegt er deutlich über dem IHK-Durchschnitt von 71 Punkten. Wir hoffen, dass die Abschlussprüfung im Sommer nächsten Jahres genauso gut verläuft.

 

Auszubildende im Kundenkontakt - Das Knigge ABC

Alina und Linus wurde in diesem 4-stündigen Programm der richtige Umgang mit Kunden beigebracht. Die AOK Niedersachsen entwickelte dieses Seminar speziell für Auszubildende, um ihnen Sicherheit beim Meistern auch schwieriger Situationen zu vermitteln und somit ihre persönliche Gesundheit zu untersützen.

 

 

 

Heideglas Uelzen unter den Finalisten des Ausbildungs- und Innovationspreises 2017

Heideglas Uelzen unter den Finalisten des Ausbildungs- und Innovationspreises 2017
Bernd Wiechel, Hauptgeschäftsführer des Arbeitgeberverbandes Lüneburg-Nordostniedersachsen e.V., gratuliert Tanja Neumann von Heideglas Uelzen.

In einer Zeit, in der zahlreiche Unternehmen um die besten Fachkräfte konkurrieren, gewinnt eine gute Ausbildung des Berufsnachwuchses immer mehr an Bedeutung. Im Rahmen der jährlich stattfindenden Vergabe des Ausbildungs- und Innovationspreises von der Stiftung des Arbeitgeberverbandes Lüneburg-Nordostniedersachsen e.V. sollen daher herausragende Ausbildungs- und Innovationsleistungen speziell von kleinen und mittleren Unternehmen honoriert und in der Öffentlichkeit bekanntgemacht werden. Vor allem aufgrund der guten Leistungen der Auszubildenden in der Vergangenheit und der zahlreichen Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten hat es Heideglas Uelzen in diesem Jahr in das Finale des Wettbewerbs geschafft. Im Deutschen Salzmuseum Lüneburg wurden der Meisterbetrieb sowie die weiteren Finalisten Helios Klinikum Uelzen, ERC GmbH, Seminar- und Eventzentrum Gut Thansen und Housing Lüneburg e.V. geehrt. Edeka Bergmann und Salmatec konnten sich den Gesamtsieg sichern.

 

Glasklarer Durchblick in der Berufswelt

Arbeitskreis Schule/Wirtschaft zu Besuch bei Heideglas in Uelzen

Nicht wenige Jugendliche und auch so manche Lehrkraft wünschen sich mehr Orientierung in der Welt der Berufe. Was verbirgt sich hinter den Berufsbildern, was passt zu mir und welche Möglichkeiten bieten die Betriebe in der Region? Auf Entdeckungstour lud kürzlich der Arbeitskreis Schule/Wirtschaft des Arbeitgeberverbandes Lüneburg-Nordostniedersachsen in das Uelzener Unternehmen Heideglas Uelzen ein. Der Einladung der Arbeitskreisleiter Frank Schütte und Jörg Krüger, beide Lehrkräfte an den BBS I Uelzen, folgten rund 25 Lehrkräfte und Berufsberater.

 

Tanja Neumann, Glasermeisterin und Betriebsleiterin in dem Familienunternehmen, stellte mit ihrem Team den Betrieb und die vielfältigen Anwendungsbereiche des zerbrechlichen Werkstoffes vor. Und dass Glas nicht Glas ist, konnten die Pädagogen sogar an der Werkbank selbst feststellen. „Uns ist es wichtig, die Lehrkräfte und Vertreter der regionalen Unternehmen zusammenzubringen, damit wir Informationen aus erster Hand erhalten können“, begründet Renate Peters vom Arbeitgeberverband das Engagement der Arbeitgeber. „Berufs- und Studienorientierung sind wichtige Aufgaben der Schulen, die Schulen brauchen dabei jedoch die Unterstützung der Wirtschaft“, ist sich Peters sicher. Für Tanja Neumann sind die Zeugnisse der Bewerber nicht entscheidend relevant. „Am Ende muss uns der Mensch überzeugen, daher legen wir Wert auf ein Praktikum“, erläutert sie das Auswahlverfahren. Linus, der Auszubildende im ersten Lehrjahr, hat die Vielfalt der Tätigkeiten bei seinem Schulpraktikum in dem Betrieb überzeugt. „Mir hat es gefallen, dass jeder Auftrag anders und kein Tag wie der andere ist“, sagt der Jugendliche. Und Alina hat während ihrer ersten Ausbildung zur Erzieherin festgestellt, dass das Handwerk ihre Berufung ist. „Ich bin endlich richtig zufrieden. Die Ausbildung hier ist echt mein Ding“, freut sich die junge Frau.

 

Stolz auf seine Mitarbeiter ist der Inhaber Thorsten Neumann, der vor einigen Jahren den Schritt in die Selbständigkeit wagte und heute zwölf Mitarbeiter beschäftigt. Ausgezeichnet mit diversen Preisen blickt das Unternehmen zuversichtlich in die Zukunft. Für die Ausbildung in einem Glasfachbetrieb warben auch Roger Möhle, Geschäftsführer der Glaser-Innung Niedersachsen, und Landeslehrlingswart Tim Veersmann: „Der Beruf macht Spaß, besonders in einem Unternehmen wie Heideglas Uelzen.“

 

Schule/Wirtschaft ist eine seit mehr als 60 Jahren bestehende, freiwillige Kooperation der Wirtschaft mit den Schulen in der Region. In dem Arbeitskreis engagieren sich Pädagogen und Vertreter der lokalen Unternehmen, um gemeinsam an der ökonomischen Bildung und der Berufsorientierung der Schüler zu arbeiten. Unterstützt wird der Arbeitskreis durch den Arbeitgeberverband Lüneburg-Nordostniedersachsen e.V.

Betriebsinhaber und Vertreter des Handwerks in Niedersachsen kritisieren die hohen Kosten für Lehrlinge bei weit entfernten Berufsschulen

In vielen Ausbildungsberufen ist die Zahl der Auszubildenden zu gering, um eine wohnortnahe Beschulung vorzunehmen. Die Handwerkskammer Braunschweig-Lüneburg-Stade setzt sich daher für eine finanzielle Förderung von Auszubildenden ein, die eine weiter entfernte Berufsschule besuchen müssen. „In fast allen Bundesländern gibt es Zuschüsse zu den Fahrtkosten oder den Kosten für die Unterbringung und Verpflegung, nicht jedoch in Niedersachsen“, beklagt Eckhard Sudmeyer, Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer. „Wenn ein Aussterben von Berufen und künftige Versorgungsengpässe mit wichtigen handwerklichen Leistungen in der Region verhindert werden sollen, wird es höchste Zeit für einen angemessenen Ausgleich dieser Kosten.“ Auch Thorsten Neumann, Inhaber von Heideglas Uelzen, ärgert sich darüber, dass Auszubildende keine Landeszuschüsse erhalten. „Im ersten Lehrjahr müssen unsere Glaserlehrlinge zweimal pro Woche zur Berufsschule nach Hannover. Das kostet mit der Bahn schon mehr als 200 € im Monat.“ Bis 1994 erhielten Auszubildende in Niedersachsen immerhin Zuschüsse für Unterkunft und Verpflegung bei auswärtigem Blockunterricht. Seither gehen sie leer aus. „Die Auszubildenden brauchen mehr Unterstützung“, mahnt Hauptgeschäftsführer Sudmeyer.

0 Kommentare

Neuer Mitarbeiter bei Heideglas Uelzen

Wir begrüßen Linus Korn als neuen Glaser-Lehrling in unserem Team und freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit!

Jonas Neumann ist zertifizierter Befestigungstechniker

Wipperau-Kurier: Glaser Jonas Neumann ist Prüfungsbester

Kennen Sie eigentlich Jonas Neumann von Heideglas Uelzen?

Wo Erwachsene arbeiten - Heideglas Uelzen

Kleine Glaser konnten im Rahmen der Ferienspaß-Aktion der Stadt Uelzen wieder Einblick in die Welt des Glaserhandwerks bei Heideglas Uelzen erhalten. Gemeinsam wurden Werkstücke in Tierformen aus Keramik und farbigen Glasstückchen erstellt. Nach einem Film über die Herstellung von Fensterglas aus der Sendung mit der Maus lernten die Kinder die Grundstoffe zur Glasherstellung und die Maschinen, die die Arbeit mit Glas unterstützen, im Betrieb kennen. Die Bruchsicherheit von begehbarem Glas und die Reißfestigkeit von Verbundsicherheitsfolie wurde aktiv überprüft.

 

Viel Vergnügen hatten die jungen Glaser beim Zerschlagen verschiedener Glasarten und dem anschließenden Vergleichen der unterschiedlichen Bruchbilder.

 

Mit Freude wurde das Glasschneiden geübt, um dann den eigenen runden Spiegel auszuschneiden und die Ränder zu schleifen. Das Team von Heideglas Uelzen hatte wieder viel Spaß und hofft, den Nachwuchs für das Glaser-Handwerk begeistert zu haben.

 

 

Glaser Jonas Neumann ist Prüfungsbester

Jonas íst Prüfungsbester
Jonas, sein Ausbilder Thorsten Neumann, Landesinnungsmeister Uwe Horn und OStR Christina Becker

Jonas Neumann wurde am 20.06.2017 in Hannover als Glaserlehrling freigesprochen. Seine hervorragenden Leistungen bescherten ihm den Sieg im Kammerbezirk Lüneburg-Stade. Daneben wurde er als Prüfungsbester in den Innungsbezirken Hannover, Braunschweig, Oldenburg, Osnabrück und Südniedersachsen mit einem Preisgeld von 150 € ausgezeichnet. Ob es für einen Landessieg reicht, entscheidet sich im Spätsommer, wenn in allen Bezirken die Gesellenprüfungen abgelegt worden sind. Sein Ausbildungsbetrieb und jetziger Arbeitgeber Heideglas Uelzen ist aber schon jetzt mächtig stolz auf Jonas außergewöhnliche Leistungen.

Heideglas Uelzen auf der Berufsbörse im LeG

Zur Berufsorientierung fand im Lessing-Gymnasium in Uelzen eine Berufsbörse für die Schülerinnen und Schüler des 9. Jahrgangs statt. Bei diesem Pilotprojekt stellten unterschiedliche Berufsgruppen ihre Ausbildungsberufe vor. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Kammern und Schulen standen für Fragen bereit. Der Innungsbetrieb Heideglas Uelzen brachte ca. 45 Schülerinnen und Schülern das Glaserhandwerk näher. Es gab die Möglichkeit, den Werkstoff Glas und die Ausbildungsinhalte des Glasers kennenzulernen und aktiv in den Beruf reinzuschnuppern, indem Spiegel zugeschnitten wurden. Sowohl dieses Angebot als auch das Überprüfen der Bruchsicherheit von begehbarem Glas trafen auf reges Interesse. Die Glaser Sascha Wortmann und Jonas Neumann konnten für den Beruf des Glasers begeistern sowie aus eigener Erfahrung berichten, dass das Handwerk auch für Abiturienten gute Perspektiven bietet. Jonas Neumann besucht zurzeit berufsbegleitend die Meisterschule und hat den wirtschaftlichen und arbeitspädagogischen Teil bereits erfolgreich abgelegt.

Wir freuen uns, dass Jonas erfolgreich und förderfähig ist.

Heideglas Uelzen mit Handwerkskammer auf einer Fachinformationsreise in Polen (Breslau)

gefördert durch Erasmus+

Die Handwerkskammer Braunschweig-Lüneburg-Stade organisierte durch Frau Marszall (zuständig für intern. Bildungsprojekte) die Bildungsreise. Das Kennenlernen des polnischen Ausbildungssystems für das niederschlesische Handwerk stand im Vordergrund, es wurden Kenntnisse über das dortige Ausbildungssystem vermittelt. Der Handwerkskammerpräsident persönlich begleitete die Teilnehmer zu den Berufsschulen und verschiedenen Ausbildungsbetrieben in Niederschlesien. Ein reger Austausch mit den jeweiligen Schulleitungen brachte viele Denkanstöße für die Teilnehmer beider Nationen. Beeindruckend waren die Gastfreundlichkeit und der tiefe Einblick in den Ablauf der verschiedenen Gewerke vom Friseur, Goldschmied, Vergolder bis hin zum international arbeitenden Metallbauer. Daneben organisierten die Handwerkskammern Breslau und Braunschweig gemeinsam ein anspruchsvolles kulturelles Rahmenprogramm. Die Unternehmerfrauen im Handwerk aus Uelzen Tanja Neumann (Heideglas Uelzen) und Anja Packmohr (Energietechnik Packmohr GmbH) waren begeistert und würden sich freuen, die Maßnahme mit dem Programm Erasmus+ im kommenden Jahr zu wiederholen. Es war auf alle Fälle eine Erfahrung wert.

Wipperau-Kurier Mai-Juli 2017

Glaser-Handwerk in der 4. Generation - Jonas Neumann ist Glasergeselle

Jonas Neumann von Heideglas Uelzen
Jonas Neumann ist Glasergeselle

Das Talent fürs Glas-Handwerk liegt im Blut: Jonas Neumann hat die Gesellenprüfung mit Erfolg bestanden und führt damit die Familientradition in der 4. Generation fort. Nach nur anderthalb Jahren Ausbildung konnte der Sohn des Inhabers Thorsten Neumann seinen Gesellenbrief in Empfang nehmen.

 

Die erforderlichen Kompetenzen erwarb Jonas bei seiner Arbeit im Familienbetrieb sowie in der Berufsschule in Hannover. Außerdem nahm er an diversen überbetrieblichen Ausbildungen im Förderungs- und Bildungszentrum Garbsen teil. Hier sammelte er fachliche und praktische Erfahrungen, die für den Beruf des Glasers notwendig sind.

 

Der frisch ausgelernte Glasergeselle steht nun dem Betrieb Heideglas Uelzen mit seinen Kenntnissen und Fähigkeiten zur Verfügung und freut sich, sein Wissen kontinuierlich zu erweitern.

Glaserei Heideglas Uelzen öffnet Türen für Nachwuchs-Glaser

Ferienspaß-Aktion bei Heideglas Uelzen
Tobias Garz und Jonas Neumann basteln zusammen mit den Kids kleine Werkstücke.

Im Rahmen der Ferienspaß-Aktion der Stadt Uelzen ermöglichte Heideglas Uelzen kleinen Glasern und Glaserinnen auch in diesem Jahr einen Einblick in die Welt des Glaserhandwerks.

 

Die Kids konnten einiges über die Grundstoffe der Glasherstellung und die Herstellung von Fensterglas erfahren. Außerdem lernten sie die Maschinen, die die Arbeit mit Glas unterstützen, kennen. Danach wurden die Jungen und Mädchen selbst aktiv, indem sie sich von der Bruchsicherheit von begehbarem Glas überzeugten. Im Anschluss wurden verschiedene Glasarten zerschlagen und ihre Bruchbilder miteinander verglichen. Besonders viel Spaß hatten die Kleinen beim Ausschneiden und Kleben kleiner Spiegel sowie beim Basteln von Werkstücken in Tierformen aus Keramik und farbigen Glasstückchen.

 

Das Team von Heideglas Uelzen hatte viel Freude daran, den interessanten und vielseitigen Werkstoff Glas zu präsentieren und hofft, viele Kinder für das Glaserhandwerk begeistert zu haben. 

Neuer Auszubildender bei Heideglas Uelzen

Niklas Schwalbe ist der neue Auszubildende von Heideglas Uelzen.
Niklas Schwalbe

Wir begrüßen unseren neuen Auszubildenden zum Groß- und Außenhandelskaufmann Niklas Schwalbe in unserem Team und freuen uns auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit!

IHK zeichnet Auszubildende als "Energie-Scouts" aus

Tobias Garz von Heideglas Uelzen ist Energie-Scout.
Diese Auszubildenden haben sich als "Energie-Scouts" qualifiziert.

Unser Auszubildender Tobias Garz und sieben weitere Auszubildende der Barilla Deutschland GmbH, der Völkel GmbH und der Hochwald Foods GmbH können sich ab sofort „Energie-Scouts“ nennen.

 

Die jungen Männer und Frauen haben bei der Industrie- und Handelskammer (IHK) Lüneburg-Wolfsburg eine Qualifizierung durchlaufen, die ihnen in drei eintägigen Workshop-Modulen die Grundlagen der Energieeffizienz vermittelt hat. Mit diesem Wissen im Gepäck haben die Auszubildenden in ihren Betrieben Energiesparpotenziale identifiziert, dokumentiert – und neue Wege gefunden, um weniger Energie zu verbrauchen.

 

Unser Projekt beschäftigte sich mit der Aufdeckung von Wärmeverlusten. Hierzu wurden mithilfe einer Wärmebildkamera, die neben weiteren praktischen Hilfsmitteln von der DIHK zur Verfügung gestellt wurde, die Schwachstellen unserer Lagerhalle aufgedeckt. Es wurde festgestellt, dass schon mit kleineren Investitionen zur Isolierung der Halle und zum Wohlbefinden der Mitarbeiter beigetragen werden kann. Eine Kostenersparnis brachte außerdem die Ausbesserung des Druckluftanschlusses an der Schleifmaschine. Es war für uns ein rundum gelungenes Projekt.

 

Die Energie-Scouts sind ein Projekt der IHK-Organisation im Zuge der von den Bundesministerien für Wirtschaft und Umwelt getragenen „Mittelstandsinitiative Energiewende“. Die Mittelstandsinitiative setzt sich für mehr Energieeffizienz und Klimaschutz in der deutschen Wirtschaft ein.

Erfolgreiche Zwischenprüfung für Jonas Neumann

Jonas Neumann hat erfolgreich seine Zwischenprüfung im Glaserhandwerk in der Fachrichtung Verglasung und Glasbau mit der Gesamtnote "GUT" abgelegt.

 

Wir gratulieren und freuen uns mit ihm!

Heideglas Uelzen bei der Lehrstellenbörse von ffn und der AOK

Aufnahme des Firmenporträts von Heideglas Uelzen
Aufnahme des Firmenporträts für ffn

Mit der gemeinsamen Lehrstellenbörse unterstützen ffn und die AOK Niedersachsen seit vielen Jahren Jugendliche bei der Berufswahl und Lehrstellensuche.

 

Dank der AOK Niedersachsen wurde es der Firma Heideglas Uelzen ermöglicht, ihr Firmenportrait von ffn aufnehmen zu lassen und auf diese Weise einen Glaser-Azubi zu suchen. Für die Aufnahme kam der Leiter des Regionalstudios Lüneburg Kai Rake persönlich in den Betrieb. Der ffn-Reporter, der bereits Persönlichkeiten wie Helmut Kohl, Dustin Hofman und den Dalai Lama interviewte, befragte unseren Glaser-Azubi Jonas Neumann über seine Eindrücke und Erfahrungen während seiner Glaser-Ausbildung im Betrieb.

 

Also, ffn einschalten oder unsere Ausschreibung online aufrufen und bewerben!

Jonas Neumann hat am überbetrieblichen Lehrgang "Einführung in die Herstellung einer Kunstverglasung" teilgenommen

Jonas Neumann von Heideglas Uelzen
Jonas Neumann von Heideglas Uelzen

Jonas Neumann hat am überbetrieblichen Lehrgang "Einführung in die Herstellung einer Kunstverglasung" teilgenommen.

 

Der einwöchige Lehrgang für Glaserlehrlinge umfasste die Planung und Fertigung eines Modell-Spiegels mit Oberflächenveredelung sowie die Planung und Fertigung eines Schablonenzuschnitts für eine Bleiverglasung und die anschließende Herstellung der Bleiverglasung.

 

Wir sind stolz auf die tollen Ergebnisse!

Schnuppertag der Berufsbildenden Schulen: Glaser-Handwerk bietet Zukunft

Heideglas Uelzen bei der Aktion "Handwerk integriert Migranten"
Heideglas Uelzen bei der Aktion "Handwerk integriert Migranten"

Ein Projekt der Unternehmerfrauen im Handwerk Uelzen/Lüchow-Dannenberg, bei denen auch Tanja Neumann Mitglied ist, sollte den Flüchtlingen die verschiedenen Handwerke näherbringen.

 

Der jährlich stattfindende Schnuppertag der Berufsbildenden Schulen wurde um das Angebot „Handwerk integriert Migranten“ erweitert. Auch wir wollten den Migranten den praktischen Umgang mit Glas beibringen. Der Geschäftsführer der Glaser-Innung Roger Möhle und der Lehrlingswart Tim Veersmann haben uns am Stand unterstützt. Dort gab es die Möglichkeit, den Werkstoff Glas und Ausbildungsinhalte des Glasers kennenzulernen und aktiv in den Beruf reinzuschnuppern, indem Spiegel zugeschnitten wurden.

 

Dieses Angebot traf auf reges Interesse, da im Handwerk Demonstrationen wichtiger sind als Worte. So haben die Asylbewerber auch bei vorhandenen Sprachbarrieren schöne Stücke anfertigen können. Der Tag war ein wertvoller Beitrag zur Integration und hat dem gesamten Team viel Spaß gemacht.

Heideglas Uelzen im AZ-Ausbildungsmagazin

Heideglas Uelzen im AZ-Ausbildungsmagazin

Neuer Praktikant bei Heideglas Uelzen

Markus Tarara ist der neue Praktikant von Heideglas Uelzen
Markus Tarara ist der neue Praktikant von Heideglas Uelzen

Markus Tarara, Schüler der BBS I mit dem Schwerpunkt „Handel“, wird unseren Betrieb ein halbes Jahr lang tatkräftig unterstützen.

 

Im Rahmen der Dualen Berufsausbildungsvorbereitung, die in enger Zusammenarbeit mit der IHK und der Agentur für Arbeit durchgeführt wird, wird Markus an zwei Tagen in der Woche praktische Erfahrungen sammeln, um eine fundierte berufliche Grundbildung im kaufmännischen Bereich zu erhalten.

 

Willkommen im Team!

Der Glasi.Club für Nachwuchs-Glaser

Glasi.Club bei Heideglas Uelzen
Pixibücher, die den Kleinen das Glaserhandwerk näher bringen

Damit auch schon die Kleinsten erfahren, wie spannend und vielseitig das Thema Glas ist, wurde der Glasi.Club vom Bundesinnungsverband des Glaserhandwerks gegründet.

 

Unter www.glasi.club gibt es spannende Bücher, Spiele und Geschichten. Außerdem gibt es dort und auch hier auf unserer Internetseite zu den Büchern die Vorleseversion.

Ferienspaß bei Heideglas Uelzen war ein voller Erfolg!

Ferienspaß bei Heideglas Uelzen
Nachwuchs-Glaser bei der Arbeit

Gleich neun kleine Glaser und Glaserinnen im Alter von sechs bis zwölf Jahren konnten bei Heideglas Uelzen einen Einblick in die Welt des Glaser-Handwerks gewinnen.

 

Eingeleitet wurde der Nachmittag mit einem Film über die Herstellung von Fensterglas aus der Sendung mit der Maus. Anschließend wurden die Grundstoffe zur Glasherstellung vorgestellt. Nach einer Überprüfung der Bruchsicherheit von begehbarem Glas, konnten die Kinder sich von der Reißfestigkeit von Verbundsicherheitsfolie überzeugen. Im Anschluss wurden verschiedene Glasarten zerschlagen und die unterschiedlichen Bruchbilder miteinander verglichen.

 

Besonders viel Freude hatten die Kids beim Ausschneiden und Kleben kleiner Spiegel und beim Basteln von Werkstücken in Tierformen aus Keramik und farbigen Glasstückchen.

 

Das Team von Heideglas Uelzen hatte viel Spaß und hofft, den Nachwuchs für das Glaser-Handwerk begeistert zu haben!

Sicherheit von Anfang an

Tobias Garz von Heideglas Uelzen macht Ausbildung zum Sicherheitsbeauftragten
Tobias Garz von Heideglas Uelzen

Unser Auszubildender Tobias Garz hat am Einführungsseminar der VBG zur Ausbildung zum Sicherheitsbeauftragten teilgenommen.

 

Durch das Seminar lernte er u. a. die Bedeutung des betrieblichen Arbeitsschutzes, die richtige Beurteilung von Arbeitsbedingungen und die Aufgaben eines Sicherheitsbeauftragten kennen.

 

Nach erfolgreichem Abschluss der zweiteiligen Ausbildung wird Tobias Garz die Firma Heideglas Uelzen bei der Durchsetzung von Sicherheitsmaßnahmen unterstützen.

Heideglas Uelzen erhält Verstärkung: Neuer Azubi im Team!

Jonas Neumann von Heideglas Uelzen
Glaser-Lehrling Jonas Neumann

Wir begrüßen den Glaser-Lehrling Jonas Neumann in unserem Team!

 

In einer spannenden Ausbildungszeit wird er die verschiedenen Techniken zur Glasbearbeitung erlernen.

 

Wir freuen uns, dass wir damit einen wichtigen Beitrag zur Erhaltung des traditionellen Glaserhandwerks leisten können.

Ferienspaß bei Heideglas Uelzen

Ferienspaß bei Heideglas Uelzen
Grundstoffe der Glasherstellung

Für die anstehenden Sommerferien bietet der Ferienspaßkalender der Stadt Uelzen vielfältige Angebote für Kinder, Jugendliche und Familien.

 

Auch wir öffnen unsere Türen, um den Jüngeren zu zeigen, wo Erwachsene arbeiten und Einblicke in die Welt des Glaserhandwerks zu ermöglichen.

 

Gemeinsam mit dem erfahrenen Schleifer Gerd Czichon und dem Auszubildenden Tobias Garz erstellen wir auch kleine Werkstücke und erklären außerdem, wie Glas hergestellt wird.

Zukunftstag in der Glaserei

Glasermeister Torsten Gorzolka präsentiert den Schleifautomaten.
Glasermeister Torsten Gorzolka präsentiert den Schleifautomaten.

Beim Zukunftstag 2015 für Mädchen und Jungen konnten junge Leute in den Arbeitstag des Glasers schnuppern.

 

Heideglas Uelzen und GlasAss freuten sich, interessierten Schülern und Schülerinnen den vielseitigen Beruf zu präsentieren.