Wärmedämmglas


Wärmedämmgläser helfen, Energie zu sparen und sind praktizierter Umweltschutz. Die hoch wärmedämmenden Isoliergläser der neuesten Generation sind durch drei Merkmale gekennzeichnet:

  • eine Scheibe ist mit der zum Scheibenzwischenraum gewandten Seite mit einer hauchdünnen, nicht sichbaren Metallschicht versehe, dadurch wird die Abstrahlung von Wärme von der inneren zur kälteren äußeren Scheibe fast völlig unterbunden
  • der Scheibenzwischenraum wird mit einem Edelgas (meist Argon) gefüllt
  • der Scheibenasbstand von meist 16 mm verringert den Wärmeverlust

Der so genannte U-Wert, der im internationalen Sprachgebrauch übliche Wert für den Wärmeverlust eines Baustoffes, wird heute im Vergleich zu den Isoliergläsern der ersten Generation von 3,0 auf mindestens 1,1 W/m²K verringert. Dadurch müssen Sie weniger Energie zum Heizen aufwenden und verringern so gleichzeitig den Ausstoß von Kohlendioxid. Neben Ihrem Geldbeutel schonen Sie also auch die Umwelt!

 

Ein weiterer Pluspunkt von Wärmeschutzgläsern ist der erhöhte Wohnkomfort. Zugerscheinungen von kalten Oberflächen fallen weg. Behaglichkeit zieht ein in Ihre Räume.

 

Und auch die Sonne selbst wird noch als Energieträger genutzt, denn die Metallbeschichtung im Scheibenzwischenraum lässt einen großen Teil der infraroten Sonnenstrahlung passieren und nutzt sie als kostenlose Zusatzheizung.

 

Alles in allem: Wärmeschutzgläser sind ein "Muss" für jeden Haus- oder Wohnungsbesitzer.