Heideglas Uelzen erreicht die zweite Stufe des Wettbewerbs  „Großer Preis des Mittelstandes“!

Amanda Pur, Botschafterin der Oskar-Patzelt-Stiftung für den Großen Preis des Mittelstandes, die auch Heideglas Uelzen nominierte, würdigte die bisherige Leistung des Unternehmens durch die Übergabe einer Urkunde


Ausgerichtet wird der bundesweite und branchenübergreifende Wettbewerb „Großer Preis des Mittelstandes“ seit 1994 von der Oskar-Patzelt-Stiftung, die jährlich Kommunen und Verbände sowie Institutionen und Firmen auffordert, hervorragende mittelständische Unternehmen zu nominieren. In diesem Jahr schafften es 4.923 Betriebe in die Nominierungsliste und erreichten damit die erste Stufe des Wettbewerbs. Im nächsten Schritt mussten die Nominierten Fragen zu den fünf Kriterien „Gesamtentwicklung des Unternehmens“, „Schaffung/Sicherung von Arbeits- und Ausbildungsplätzen“, „Modernisierung und Innovation“, „Engagement in der Region“ sowie „Service, Kundennähe und Marketing“ beantworten. Auf Basis dieser Angaben wählte eine Jury in diesem Jahr 838 Unternehmen in die zweite und vorletzte Wettbewerbsstufe – darunter auch Heideglas Uelzen! Thorsten Neumann und sein Team sind sehr glücklich, zu den 49 besten Betrieben in der Region Niedersachen/Bremen zu gehören. „Das Ausfüllen der Unterlagen war ein wertvolles Mittel zur Reflexion und hat uns zu neuen Inspirationen verholfen“, freut sich Tanja Neumann. Die Gewinner des Wettbewerbs werden im September im Rahmen der Auszeichnungsgala bekanntgegeben.


Dr. Wolfgang Schäuble Bundesminister der Finanzen: Den Nominierten und den Preisträgern beim diesjährigen „Großen Preis des Mittelstandes“ gratuliere ich herzlich. Ich wünsche allen Beteiligten weiterhin viel Erfolg und vor allem viel Vergnügen bei der Preisverleihung 2017. Das haben Sie sich verdient. Lesen Sie das ganze  Grußwort von Bundesfinanzminister Dr. Wolfgang Schäuble

 

Erfahren Sie mehr zum "Grossen Prreis des Mittelstandes".

WIR SIND NOMINIERT FÜR DEN "GROSSEN PREIS DES MITTELSTANDES"

Ausgerichtet wird der bundesweite und branchenübergreifende Wettbewerb „Großer Preis des Mittelstandes“ von der Oskar-Patzelt-Stiftung, die jährlich Kommunen und Verbände sowie Institutionen und Firmen auffordert, hervorragende mittelständische Unternehmen zum Wettbewerb zu nominieren.

 

Heideglas Uelzen hat es in die Nominierungsliste geschafft! Bereits damit haben wir eine tolle Auszeichnung erfahren. Im nächsten Schritt müssen Fragen zu den fünf Kriterien

  • Gesamtentwicklung des Unternehmens
  • Schaffung/Sicherung von Arbeits- und Ausbildungsplätzen
  • Modernisierung und Innovation
  • Engagement in der Region sowie
  • Service, Kundennähe und Marketing

beantwortet werden.

 

Die Auswahl der Preisträger treffen zwölf Regionaljurys und eine Abschlussjury. Wir freuen uns auf einen spannenden Wettbewerb.

 

Drückt uns die Daumen!