alle Beiträge  |  2019  |  2018 2017  |  2016  |  2015  |  2014  |  Produkte  |  Auszeichnungen  |  Nachwuchsförderung

Heideglas Uelzen erneut zum Wettbewerb "Großer Preis des Mittelstandes" nominiert

Bereits zum 25. Mal wird der bundesweite und branchenübergreifende Wettbewerb „Großer Preis des Mittelstandes“ von der Oskar-Patzelt-Stiftung im Jahr 2019 ausgerichtet. Zu diesem Anlass nutzten mehr als 1.000 Institutionen, Kommunen, Kammern, Verbände, Unternehmen und Persönlichkeiten die Chance, mit Nominierungen zum „Großen Preis des Mittelstandes“ auf die Leistungen mittelständischer Unternehmen aufmerksam zu machen. Insgesamt wurden in diesem Jahr 5.399 Nominierungen ausgesprochen, davon entfallen 261 auf die Wettbewerbsregion Niedersachsen/Bremen. Heideglas Uelzen freut sich, in diesem Jahr gleich zweimal nominiert worden zu sein. Eberhard Gottschlich von der Wirtschaftsförderung Uelzen begründete seine Entscheidung wie folgt: „Das Unternehmen Heideglas Uelzen wird nominiert, weil es als kleines Unternehmen durch hervorragende Leistungen auf sich aufmerksam gemacht hat und macht. Das Unternehmen kann auf eine beeindruckende Gesamtentwicklung zurückblicken, wobei das Augenmerk auf hohe Qualität gelegt wird und damit diesen Prozess erheblich beeinflusst. So konnten bestehende Arbeitsplätze gesichert, neue geschaffen werden. Dazu wurde ein besonderes Augenmerk auf die Ausbildung junger Kräfte gelegt. Das Unternehmen stellt sich auch den Zukunftsanforderungen, indem Modernisierungen, Entwicklungen und Innovationen entsprechend den Kundenanforderungen vorangetrieben werden. Die betriebliche Power wird durch besonderes Engagement in der Region, aber auch darüber hinaus, abgerundet. Das Marketing stellt auf den bewährten Service und die Kundennähe ab. Stichworte: -unterstützt Berufsorientierung gegen Fachkräftemangel, -erhält als erstes Unternehmen in Niedersachsen die Kennzeichnung "Wir sind dabei." der Niedersachsen Allianz für Nachhaltigkeit, -engagiert sich um das Thema betriebliches Gesundheitsmanagement, -referiert beim Lüneburger Gesundheitstag, -Radiobeitrag im NDR1, -Zusammenarbeit mit der Uni Oldenburg/3 Masterstudentinnen, -Verbundpartner bei Projekt NIREM/Leuphana Universität, -Arbeitskreis Schule Wirtschaft zu Gast bei Heideglas, -Partner der Berufsbörse im örtlichen Gymnasium, -Partner für die Entwicklung eines Netzwerkes für die Zusammenarbeit mit dem Handwerk in Afrika.“ Die zweite Nominierung stammt vom Business-Coach und der freien Künstlerin Amanda Pur: „Heideglas Uelzen Inh. Thorsten Neumann ist ein hoch spezialisierter Handwerksbetrieb für Glasarbeit, vielfach ausgezeichnet und mit viel Engagement in der Region und darüber hinaus.“ Mit den Nominierungen schaffte der Meisterbetrieb im Glaserhandwerk den Sprung in die erste Stufe des Wettbewerbs. Im nächsten Schritt sind Fragen zu den fünf Kriterien „Gesamtentwicklung des Unternehmens“, „Schaffung/Sicherung von Arbeits- und Ausbildungsplätzen“, „Modernisierung und Innovation“, „Engagement in der Region“ sowie „Service, Kundennähe und Marketing“ zu beantworten. Diese Angaben sind ausschlaggebend für das Erreichen der nächsten Wettbewerbsstufe.

Heideglas Uelzen erhält die Kennzeichnung "Wir sind dabei." 2018 - 2019 der Niedersachsen Allianz für Nachhaltigkeit

© Prell/NAN
© Prell/NAN

Die Niedersachsen Allianz für Nachhaltigkeit ist eine Kooperation zwischen Landesregierung, Wirtschaftsverbänden, Gewerkschaften und Kammern und hat sich zum Ziel gesetzt, eine nachhaltige Entwicklung in niedersächsischen Unternehmen zu fördern. Aus diesem Grund wurde die Kennzeichnung „Wir sind dabei.“ entwickelt. Ökologie, Ökonomie und Soziales – Betriebe aus Niedersachsen, die nachweislich besondere Maßnahmen in den drei Dimensionen der Nachhaltigkeit umsetzen, können sich für die Kennzeichnung, die für jeweils für zwei Kalenderjahre genutzt werden darf, bewerben. Das Siegel für den Zeitraum 2018 – 2019 wurde kürzlich im Haus der Wirtschaft in Hannover an rund 20 nachhaltige Unternehmen verliehen. Auch Heideglas Uelzen, vertreten durch Hanna und Tanja Neumann, nahm die Auszeichnung von dem Niedersächsischen Minister für Umwelt, Energie, Bauen und Klimaschutz Olaf Lies und der Geschäftsführerin der Landesvertretung der Handwerkskammern Niedersachsen Dr. Hildegard Sander entgegen. Der Meisterbetrieb im Glashandwerk freut sich, dass sein Engagement für mehr Nachhaltigkeit durch diese Kennzeichnung sichtbar gemacht wird und hofft, viele Unternehmen ermutigt zu haben, seinem Beispiel zu folgen.

Heideglas Uelzen für den Deutschen Engagementpreis 2018 nominiert

Bei dem Deutschen Engagementpreis handelt es sich um den Dachpreis für bürgerschaftliches Engagement in Deutschland, der seit 2009 vom Bündnis für Gemeinnützigkeit – ein Zusammenschluss der großen Dachorganisationen der Zivilgesellschaft in Deutschland – vergeben wird. Ziel ist es, die Anerkennungskultur in Deutschland zu stärken und mehr Menschen für freiwilliges Engagement zu begeistern. Nominiert werden ausschließlich Preisträger von bestehenden regionalen und überregionalen Engagement- und Bürgerpreisen. Mit dem Gewinn des Preises „Mein gutes Beispiel 2018“, der Heideglas Uelzen kürzlich für das herausragende Engagement in den Bereichen Mitarbeiterzufriedenheit und -gesundheit, Sicherung von Nachwuchskräften und Förderung der Region in der Berliner Bertelsmann Repräsentanz verliehen wurde, geht der Meisterbetrieb nun ins Rennen um den Preis der Preise für freiwilliges Engagement. Im nächsten Schritt wählt eine Experten-Jury aus den fünf Kategorien „Chancen schaffen“, „Leben bewahren“, „Demokratie stärken“, „Grenzen überwinden“ und „Generationen verbinden“ die jeweiligen Gewinner aus. Zudem haben alle Nominierten die Chance auf den Publikumspreis.

"Großer Preis des Mittelstandes 2018" - Heideglas Uelzen schafft erneut den Sprung in die Juryliste

Botschafterin der Oskar-Patzelt-Stiftung Amanda Pur und Eberhard Gottschlich von der Wirtschaftsförderung Uelzen gratulierten dem Team von Heideglas Uelzen.
Botschafterin der Oskar-Patzelt-Stiftung Amanda Pur und Eberhard Gottschlich von der Wirtschaftsförderung Uelzen gratulierten dem Team von Heideglas Uelzen.

Bereits zum 24. Mal wird der „Große Preis des Mittelstandes“ von der Oskar-Patzelt-Stiftung ausgelobt. Auch in diesem Jahr nominierten Kommunen und Verbände sowie Institutionen und Firmen hervorragende mittelständische Unternehmen zum bundesweiten Wettbewerb. Insgesamt schafften es 4.917 Unternehmen in die Nominierungsliste und erreichten somit die erste Stufe. Im nächsten Schritt stellten diese der Jury ihrer jeweiligen Wettbewerbsregion Unterlagen hinsichtlich der fünf Bewertungskriterien „Gesamtentwicklung des Unternehmens“, „Schaffung/Sicherung von Arbeits- und Ausbildungsplätzen“, „Modernisierung und Innovation“, „Engagement in der Region“ sowie „Service und Kundennähe, Marketing“ zur Verfügung. Auf dieser Grundlage wurde die Juryliste zusammengestellt. 742 Unternehmen erreichten die zweite und vorletzte Wettbewerbsstufe – darunter auch Heideglas Uelzen sowie 51 weitere Unternehmen aus der Region Niedersachsen/Bremen. Bis Juli wählen die Jurys die Preisträger und Finalisten aus, die im Herbst im Rahmen einer Auszeichnungsgala geehrt werden.

Heideglas Uelzen gewinnt den Preis "Mein gutes Beispiel 2018" in der Kategorie Handwerk

Hinter dem bundesweiten Preis „Mein gutes Beispiel“ stehen die Bertelsmann Stiftung, der Verein Unternehmen für die Region sowie der Zentralverband des Deutschen Handwerks. Verliehen wird er in diesem Jahr bereits zum siebten Mal an Unternehmen, die sich außerordentlich für ihre Mitarbeiter und das Gemeinwesen engagieren. Bei einer feierlichen Abendveranstaltung mit gesetztem Dinner und interessanten Persönlichkeiten aus Wirtschaft und Politik in der Berliner Bertelsmann Repräsentanz nahmen insgesamt fünf Gewinner ihre Preise entgegen. Darunter auch die Firma Heideglas Uelzen, die sich den Sieg in der Kategorie Handwerk sichern konnte. Aufgrund der zahlreichen Maßnahmen in den Bereichen Mitarbeiterzufriedenheit und -gesundheit, Sicherung von Nachwuchskräften und Förderung der Region wurde der Meisterbetrieb aus Uelzen ausgezeichnet. „Die Unternehmerfamilie Neumann zeigt mit ihrem Handwerksbetrieb, dass es mit viel Herzblut möglich ist, ein kleines Unternehmen in einer strukturschwachen Region erfolgreich zu führen“, begründete die Jury ihre Entscheidung. Neben einer Urkunde und einem Glaspreis gewann Heideglas Uelzen auch einen Imagefilm.

Heideglas Uelzen erhält den Gesundheitspreis "Vorsprung!"

Joey Kelly gratulierte Heideglas Uelzen.
© BLACHURA PHOTOGRAPHY

Der Gesundheitspreis wird jährlich vom regionalen Branchennetzwerk Gesundheitswirtschaft Hannover e.V. für kleine und mittlere Betriebe in Niedersachsen verliehen, die erfolgreich Gesundheitsorientierung und Betriebliches Gesundheitsmanagement umsetzen. Der Meisterbetrieb Heideglas Uelzen wurde im Rahmen des 6. Niedersächsischen Gesundheitskongresses vor rund 200 Gästen im Schloss Herrenhausen in Hannover ausgezeichnet. „Das Unternehmen Heideglas Uelzen kümmert sich hervorragend um die Gesundheit seiner Beschäftigten und zeigt, dass es auch kleineren Unternehmen möglich ist, erfolgreich Betriebliches Gesundheitsmanagement einzuführen“, begründete die Jury ihre Entscheidung. Als besonderes Highlight berichtete Extrem-Sportler und Mitglied der Kelly Family Joey Kelly in seinem Vortrag „NO LIMITS“ eindrucksvoll über seinen Lebensweg als Unternehmer und Ausdauersportler und ließ es sich nicht nehmen, der Unternehmerfamilie Neumann im Anschluss persönlich zu gratulieren.      

Heideglas Uelzen mit der besten Website in der Kategorie "Glasverarbeitung"

Heideglas Uelzen erhält die Auzeichnung in Berlin
Tanja und Hanna Neumann bei der Preisverleihung in Berlin

Bereits zum siebten Mal wurden 2017 die besten Webseiten aus dem Handwerk und dem handwerksnahen Bereich gesucht. Ausgerichtet wurde der bundesweite Wettbewerb mit mehr als 2.500 Teilnehmern vom Handwerkerportal MyHammer. Zwischen Mitte August und Ende September hatten interessierte Internetnutzer die Möglichkeit, ihre Favoriten mit ihrer Stimme zu unterstützen. Im Anschluss stellten sich die jeweils sieben beliebtesten Seiten in 18 Rubriken dem finalen Urteil einer unabhängigen Expertenjury. Aufgrund der Rundum-Kundeninformation durch viele interessante und relevante Inhalte sowie der Nutzerfreundlichkeit konnte sich Heideglas Uelzen auch im Jahr 2017 den Sieg in der Kategorie „Glasverarbeitung“ sichern. Bei einer feierlichen Preisverleihung wurden die Betreiber der besten Web-Auftritte in Berlin geehrt. Im Anschluss an die offizielle Auszeichnung ging es für die Gewinner im Rahmen einer individuellen Stadtrundfahrt auf Erkundungstour im Herzen Berlins, bevor am Abend zu einem gemeinsamen Dinner ins Weihenstephaner am Hackeschen Markt gebeten wurde.

 

 

 

Wir sind nominiert zum Handwerker des Jahres 2018

Wir freuen uns zu sehr, dass wir zu den 100 Kandidaten gehören,

die zum Handwerker des Jahres 2018 von MyHammer nominiert sind.

 

Dies ist bereits eine erste Auszeichnung!

In den nächsten Wochen wählt eine interne Jury die zehn besten Betriebe aus.

Heideglas Uelzen erhält als erstes Unternehmen die Kennzeichnung „Wir sind dabei.“ der Niedersachsen Allianz für Nachhaltigkeit

© KEAN Huchthausen
© KEAN Huchthausen

Die Niedersachsen Allianz für Nachhaltigkeit will Unternehmen mit ihrem Engagement für mehr Nachhaltigkeit sichtbar machen und dadurch andere Unternehmen ermutigen, diesen guten Bei-spielen zu folgen. Dafür hat sie die Kennzeichnung „Wir sind dabei.“ entwickelt. Für jeweils zwei Kalenderjahre können Unternehmen dieses Banner nutzen, wenn sie Maßnahmen aus einem eigens erstellten Maßnahmenkatalog umgesetzt haben. Thorsten Neumann und seine Frau Tanja engagieren sich seit mehreren Jahren für Nachhaltigkeit in ihrem Unternehmen, insbesondere im Bereich des betrieblichen Gesundheitsmanagements sowie der Aus- und Weiterbildung. Im Jahr 2015 haben sie zudem den Zukunfts-Check für Nachhaltigkeit der Handwerkskammer Braunschweig-Lüneburg-Stade erfolgreich durchgeführt. Dafür erhielten sie die Kennzeichnung „Wir sind dabei.“, die sie am Montag, dem 27.11.2017 an ihrem Firmengebäude anbrachten.

Glaser Jonas Neumann ist Prüfungsbester

Jonas íst Prüfungsbester
Jonas, sein Ausbilder Thorsten Neumann, Landesinnungsmeister Uwe Horn und OStR Christina Becker

Jonas Neumann wurde am 20.06.2017 in Hannover als Glaserlehrling freigesprochen. Seine hervorragenden Leistungen bescherten ihm den Sieg im Kammerbezirk Lüneburg-Stade. Daneben wurde er als Prüfungsbester in den Innungsbezirken Hannover, Braunschweig, Oldenburg, Osnabrück und Südniedersachsen mit einem Preisgeld von 150 € ausgezeichnet. Ob es für einen Landessieg reicht, entscheidet sich im Spätsommer, wenn in allen Bezirken die Gesellenprüfungen abgelegt worden sind. Sein Ausbildungsbetrieb und jetziger Arbeitgeber Heideglas Uelzen ist aber schon jetzt mächtig stolz auf Jonas außergewöhnliche Leistungen.

Heideglas Uelzen erreicht die zweite Stufe des Wettbewerbs „Großer Preis des Mittelstandes“!

Amanda Pur, Botschafterin der Oskar-Patzelt-Stiftung für den Großen Preis des Mittelstandes, die auch Heideglas Uelzen nominierte, würdigte die bisherige Leistung des Unternehmens durch die Übergabe einer Urkunde
Amanda Pur, Botschafterin der Oskar-Patzelt-Stiftung für den Großen Preis des Mittelstandes, die auch Heideglas Uelzen nominierte, würdigte die bisherige Leistung des Unternehmens durch die Übergabe einer Urkunde

Ausgerichtet wird der bundesweite und branchenübergreifende Wettbewerb „Großer Preis des Mittelstandes“ seit 1994 von der Oskar-Patzelt-Stiftung, die jährlich Kommunen und Verbände sowie Institutionen und Firmen auffordert, hervorragende mittelständische Unternehmen zu nominieren. In diesem Jahr schafften es 4.923 Betriebe in die Nominierungsliste und erreichten damit die erste Stufe ...des Wettbewerbs. Im nächsten Schritt mussten die Nominierten Fragen zu den fünf Kriterien „Gesamtentwicklung des Unternehmens“, „Schaffung/Sicherung von Arbeits- und Ausbildungsplätzen“, „Modernisierung und Innovation“, „Engagement in der Region“ sowie „Service, Kundennähe und Marketing“ beantworten. Auf Basis dieser Angaben wählte eine Jury in diesem Jahr 838 Unternehmen in die zweite und vorletzte Wettbewerbsstufe – darunter auch Heideglas Uelzen! Thorsten Neumann und sein Team sind sehr glücklich, zu den 49 besten Betrieben in der Region Niedersachen/Bremen zu gehören. „Das Ausfüllen der Unterlagen war ein wertvolles Mittel zur Reflexion und hat uns zu neuen Inspirationen verholfen“, freut sich Tanja Neumann. Die Gewinner des Wettbewerbs werden im September im Rahmen der Auszeichnungsgala bekanntgegeben


Wir sind nominiert für den "Großen Preis des Mittelstandes"

Ausgerichtet wird der bundesweite und branchenübergreifende Wettbewerb „Großer Preis des Mittelstandes“ von der Oskar-Patzelt-Stiftung, die jährlich Kommunen und Verbände sowie Institutionen und Firmen auffordert, hervorragende mittelständische Unternehmen zum Wettbewerb zu nominieren.

 

Heideglas Uelzen hat es in die Nominierungsliste geschafft! Bereits damit haben wir eine tolle Auszeichnung erfahren. Im nächsten Schritt müssen Fragen zu den fünf Kriterien

  • Gesamtentwicklung des Unternehmens
  • Schaffung/Sicherung von Arbeits- und Ausbildungsplätzen
  • Modernisierung und Innovation
  • Engagement in der Region sowie
  • Service, Kundennähe und Marketing

beantwortet werden.

 

Die Auswahl der Preisträger treffen zwölf Regionaljurys und eine Abschlussjury. Wir freuen uns auf einen spannenden Wettbewerb.

 

Drückt uns die Daumen!


Heideglas Uelzen mit der besten Website in der Kategorie „Glasverarbeitung"

Die Gewinner der Kategorie „Glasverarbeitung“: Thorsten Neumann (2. v. r.) und Jonas Neumann (2. v. l.) von Heideglas Uelzen gemeinsam mit den Juroren Claudia Frese von MyHammer (links) und Roland Riethmüller von meistertipp.de (rechts
Die Gewinner der Kategorie „Glasverarbeitung“: Thorsten Neumann (2. v. r.) und Jonas Neumann (2. v. l.) von Heideglas Uelzen gemeinsam mit den Juroren Claudia Frese von MyHammer (links) und Roland Riethmüller von meistertipp.de (rechts).

Bei der Wahl der Handwerkerseite des Jahres konnte sich die Glaserei Heideglas Uelzen den Sieg in der Kategorie „Glasverarbeitung“ sichern. Ausgerichtet wurde der bundesweite Wettbewerb mit mehr als 2.200 Teilnehmern vom Handwerkerportal MyHammer.

 

Eine Expertenjury begutachtete im Anschluss an eine sechswöchige öffentliche Online-Abstimmung die beliebtesten Websites aus 18 Rubriken. Anhand der drei Bewertungskriterien „Design“, „Inhalt“, und „Benutzerfreundlichkeit“ bestimmten die Juroren die jeweiligen Kategorie-Sieger.

 

Aufgrund der vielen interessanten und relevanten Inhalte und der guten Strukturierung konnte sich Heideglas Uelzen gegen die Konkurrenz durchsetzen und wurde zur Siegerehrung nach Berlin eingeladen. Thorsten und Jonas Neumann nahmen in der historischen Warte des Schaltwerks Berlin Mitte ein MyHammer-Jahrespaket, einen Buchpreis, einen Glaspokal und eine Urkunde entgegen.

 

Im Anschluss an die offizielle Auszeichnung standen zudem eine Stadtrundfahrt im Herzen Berlins sowie ein gemeinsames Abendessen im Weihenstephaner am Hackeschen Markt auf dem Programm.

2. Niedersächsischer Wirtschaftspreis „Mittelstand“ und „Handwerk“ - Heideglas Uelzen unter den Top 3

Ministerpräsident Stephan Weil und Wirtschaftsminister Olaf Lies mit dem Heideglas-Team
Ministerpräsident Stephan Weil und Wirtschaftsminister Olaf Lies mit dem Heideglas-Team

Um die Verdienste von Unternehmen aus dem Mittelstand und dem Handwerk besonders zu würdigen, haben Ministerpräsident Stephan Weil und Wirtschaftsminister Olaf Lies am 21. November 2016 in Hannover zum 2. Mal den Niedersächsischen Wirtschaftspreis „Mittelstand" und „Handwerk" verliehen.

 

Im Mittelpunkt standen in diesem Jahr mittelständische Unternehmen und Handwerksbetriebe, denen eine langjährige Mitarbeiterbindung am Herzen liegt und die dafür besondere Konzepte und Maßnahmen umgesetzt haben.

 

Eine Jury aus fachkundigen Expertinnen und Experten hatte unter der Leitung von Wirtschaftsstaatssekretärin Daniela Behrens die Qual der Wahl und musste aus den zahlreichen Bewerbungen von Unternehmen aus ganz Niedersachsen jeweils drei Nominierte auswählen.

 

Heideglas Uelzen war dabei! „Es war ein sehr schöner und spannender Abend“, so Tanja Neumann, die mit sechs weiteren Kollegen nach Hannover gereist war. „Leider hat ein anderer Betrieb das Rennen gemacht, aber wir sind sehr stolz darauf, zu den Besten in Niedersachsen zu gehören und wollen uns noch weiter steigern.“ Doch gelohnt hat sich die Fahrt allemal: Alle Nominierte haben eine Urkunde, einen Glaspreis und einen Kurzfilm über das Unternehmen erhalten.

Handwerkspreis 2016 – Heideglas Uelzen auf Platz 2

 Tanja und Thorsten Neumann mit dem Präsidenten der Handwerkskammer Detlef Bade.
Tanja und Thorsten Neumann mit dem Präsidenten der Handwerkskammer Detlef Bade.

Die Handwerkskammer Braunschweig-Lüneburg-Stade suchte im Rahmen des Handwerkspreises 2016 Betriebe, die durch besonders innovative Ansätze im Bereich Nachwuchs-Marketing dem Fachkräftemangel im Handwerk entgegenwirken.

 

Die drei besten Bewerber wurden zur Galaveranstaltung „Lünale“ nach Lüneburg eingeladen – Heideglas Uelzen war dabei!

 

Aufgrund der zahlreichen internen und externen Maßnahmen zur Mitarbeitergewinnung und –bindung konnte sich der Glasereibetrieb gegen zahlreiche Konkurrenten durchsetzen und belegte schlussendlich Platz 2.

 

Tanja und Thorsten Neumann freuten sich, die Glückwünsche und eine Urkunde von Detlef Bade, dem Präsidenten der Handwerkskammer, entgegenzunehmen. 

Heideglas nominiert: Familienfreundlichkeit im Handwerk

Der Zentralverband des Deutschen Handwerks hat zum Ideenwettbewerb „Familienfreundlichkeit im Handwerk“ aufgerufen.

 

Die Betriebe  zeigen anhand ihrer familienfreundlichen Maßnahmen, wie sie ihre Beschäftigten bei der Vereinbarkeit von Familie und Beruf unterstützen können und welche Vorteile alle Beteiligten davon haben.

 

Wir sind sehr stolz, deutschlandweit zu den zwölf nominierten Betrieben zu gehören.

 

Hier geht's zur Broschüre.


Heideglas Uelzen erhält erneut das Familiensiegel

Heideglas Uelzen erhält das Familiensiegel

Bereits zum zweiten Mal wurde die Glaserei Heideglas Uelzen für ihre besonderen Maßnahmen zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf von der Gemeinschaftsinitiative Familiensiegel ausgezeichnet.

 

Der Familienbetrieb praktiziert seine familienfreundlichen Maßnahmen unkompliziert, aber wirkungsvoll. Durch die Gewährung von Freiheiten und die Berücksichtigung individueller Wünsche und Bedürfnisse schafft die Firma eine angenehme Arbeitsatmosphäre. Die Mitarbeiter profitieren unter anderem von einer flexiblen Arbeitszeitgestaltung. Außerdem dürfen Kinder und Hunde mit zur Arbeit gebracht werden, wenn die nötige Aufsicht fehlt.

 

Seit der letzten Auszeichnung für die Siegelperiode 2013 – 2015 konnte die Firma vor allem in den Bereichen Arbeitssicherheit und Gesundheit mit Erweiterungen aufwarten und auf diese Weise die dauerhafte Arbeits- und Leistungsfähigkeit des Teams sicherstellen und fördern. So wurde beispielsweise eine Arbeitsplatzanalyse durchgeführt. Darüber hinaus durchliefen die Mitarbeiter diverse Schulungen und Workshops.

 

Für Heideglas Uelzen sind diese Maßnahmen ebenso selbstverständlich wie sinnvoll, denn sie führen zur Mitarbeitermotivation und sind somit ein wertvolles Instrument, um Fachkräfte zu binden. 

Auszeichnung mit dem FaMi-Siegel im Norddeutschen Handwerk

Heideglas Uelzen wird mit Markenzeichen „Generationenfreundlicher Betrieb – Service + Komfort“ ausgezeichnet

Logo Generationenfreundlicher Betrieb

Mit dem Markenzeichen „Generationenfreundlicher Betrieb – Service + Komfort“, unterstreicht die Handwerkskammer Braunschweig-Lüneburg-Stade die Generationsfreundlichkeit der Firma Heideglas Uelzen gegenüber ihren Kunden. Die Produkte des Glasgroßhandels sind auf Generationsfreundlichkeit ausgelegt. Im Mittelpunkt stehen unter anderem barrierefreie Duschen, die Unabhängigkeit und Selbstständigkeit im Badezimmer ermöglichen und nebenbei auch ein geschmackvoller Hingucker sind – ideal für Familien mit Kindern sowie für ältere oder eingeschränkte Menschen.

Erfahren Sie mehr...

Heideglas Uelzen wird mit dem FaMi-Siegel ausgezeichnet

Logo Fami-Siegel
Heideglas Uelzen erhält das Fami-Siegel

Diesen Monat haben wir eine ganz besondere Ehrung erhalten. Der Überbetriebliche Verbund Frau + Wirtschaft Lüneburg-Uelzen e. V. hat uns das FaMi-Siegel verliehen und uns damit als besonders familienfreundlichen Betrieb ausgezeichnet.

 

Aktuelle Studien belegen: Fachkräfte mit und ohne Kinder bewerten Familienfreundlichkeit bei der Arbeitgeberwahl sehr hoch. Angesichts des Fachkräftebedarfs gewinnt die Balance zwischen Beruf und Privatleben für Unternehmen zunehmend an Bedeutung.  Einem familienfreundlichen Betrieb fällt es leichter, Fachkräfte zu finden und zu binden. Daher haben wir uns entschieden, uns für das FaMi-Siegel zu bewerben. 

 

Erfahren Sie mehr ...